Wie viel Bewegung brauchen Kaninchen jeden Tag?

Besitzer wissen nicht immer, wie viel Bewegung Kaninchen pro Tag benötigen. Ihre Körper sind für Geschwindigkeit gebaut, und sie müssen aktiv sein, um gesund zu bleiben.

Kaninchen müssen jeden Tag mindestens 3 Stunden Zeit haben, um außerhalb ihres Käfigs herumzulaufen. Sie benötigen mindestens 32 Quadratmeter Platz zum Spielen. Es muss nicht draußen sein, da Kaninchen ziemlich glücklich im Haus herumlaufen. Die Trainingszeit sollte in der Morgendämmerung und in der Abenddämmerung zur Verfügung gestellt werden, da Kaninchen in dieser Zeit von Natur aus am aktivsten sind.

Idealerweise sollten Kaninchen in Freilandhaltung gehalten werden und unbegrenzten Zugang zum Haus haben. Wenn dies für Sie nicht praktikabel ist, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Kaninchen genug Bewegung bekommt. Kaninchen, denen nicht genügend Freiheit gewährt wird, können gestresst, depressiv und übergewichtig werden.

Brauchen Kaninchen Bewegung?

Hauskaninchen stammen von wilden europäischen Kaninchen ab. Sie wurden selektiv gezüchtet, um sich beim Menschen wohl zu fühlen, und für ihre verschiedenen Fellfarben und -muster.

Kaninchen sind großartige Haustiere, da sie gesellig und unterhaltsam sind und es genießen, gestreichelt zu werden. Aber viele Menschen wissen nicht, dass Kaninchen viel Bewegung brauchen. Sie brauchen mehr Freiheit und körperliche Aktivität als die meisten Haustiere.

Wildkaninchen können Geschwindigkeiten von bis zu 35 Meilen pro Stunde erreichen und jeden Tag mehrere Meilen zurücklegen. Sie verbringen Zeit damit, andere Kaninchen zu jagen, nach Nahrung zu suchen und vor Raubtieren zu rennen.

Natürlich müssen Hauskaninchen weder ihr eigenes Futter finden noch der Gefahr entkommen. Sie sind jedoch immer noch von Natur aus geneigt, Sport zu treiben. Sie sind energiereiche Tiere. Wenn ein Kaninchen nicht genug Bewegung bekommt, kann dies physische und psychische Folgen haben. Zum Beispiel:

  • Gewichtszunahme. Kaninchen, die nicht genug trainieren, können fettleibig werden. Dies belastet das Herz-Kreislauf- und Skelettsystem. Laut dem Journal of Animal Physiology and Animal Nutrition kann es zu Insulinresistenz kommen, die zu Diabetes führt.
  • Langeweile. Wenn ein Kaninchen gelangweilt ist, kann es auf ungesunde Weise handeln. Zum Beispiel kann es sich selbst überpflegen und kahle Stellen schaffen. Es kann an den Stäben seines Käfigs nagen und seine Zähne beschädigen.
  • Verhaltensstörungen. Kaninchen, die nicht genug Bewegung bekommen, sozialisieren sich normalerweise auch nicht genug mit Menschen. Dies kann dazu führen, dass sie aggressiv oder destruktiv werden.

Übungsanforderungen für Kaninchen

Daher ist Bewegung für Kaninchen von entscheidender Bedeutung. Wie viel Bewegung brauchen Kaninchen? Es ist keine Option, Ihr Kaninchen den ganzen Tag in einem Käfig zu halten. 24/7 in einem kleinen Käfig oder Stall zu sein, kann stressig sein.

Wenn Sie Ihr Kaninchen in einem Käfig oder Stall unterbringen, müssen Sie es jeden Tag zur Bewegung herauslassen. Selbst den kleinsten Säugetieren muss Zeit außerhalb ihres Geheges gelassen werden, um herumzulaufen. Es ist wichtig für die geistige und körperliche Gesundheit Ihres Kaninchens.

Kaninchen benötigen mindestens 3 Stunden Bewegung außerhalb ihres Stalls pro Tag. Dies ist ein Minimum. Wenn Sie Ihrem Kaninchen mehr Zeit geben können, sollten Sie dies tun. 7 bis 8 Stunden pro Tag ist eine akzeptablere Zahl.

Im Idealfall sollten Kaninchen zweimal täglich ausgelassen werden. Kaninchen sind von Natur aus crepuscular, was bedeutet, dass sie in der Morgendämmerung und Abenddämmerung am aktivsten sind. Dies liegt daran, dass es die sicherste Zeit für Wildkaninchen ist. Wenn die Sonne tief am Himmel steht, sind Raubtiere leichter zu sehen.

Versuchen Sie, Ihr Kaninchen von 6-9 Uhr morgens und dann wieder von 4-8 Uhr abends trainieren zu lassen. Mitten am Tag werden sie wahrscheinlich schlafen und gelegentlich aufwachen, um am Heu zu knabbern.

Zwingen Sie Ihr Kaninchen nicht, sich an Ihren Zeitplan zu halten. 6 Uhr morgens mag früh erscheinen, aber Sie sollten den natürlichen zirkadianen Rhythmus Ihres Kaninchens respektieren.

Die meisten Kaninchen können schwimmen, aber sie schwimmen nicht alle gerne. Zwingen Sie Ihr Kaninchen niemals in ein Schwimmbad oder eine Badewanne, nur weil es eine Aktivität ist, die Ihnen Spaß macht. Es kann einen extremen Schock verursachen.

Zeit, die Sie mit Ihrem Kaninchen verbringen können

Wenn Sie sich außerhalb des Käfigs oder Stalls befinden, müssen Sie ständig beaufsichtigt werden. Kaninchen können in Gefahr geraten, wenn sie sich selbst überlassen werden. Kaninchen haben eine natürliche Neigung zu kauen, kratzen und graben. Ihre Zähne und Krallen wachsen ständig und müssen abgelegt werden. Sie neigen auch dazu, auf und von Dingen zu springen und Gegenstände herumzuwerfen.

 brauchen Kaninchen Bewegung?

Wenn Sie nur ein Kaninchen haben, sollten Sie jeden Tag mindestens 2 Stunden damit verbringen, eins zu eins mit ihm zu interagieren. Kaninchen sind soziale Wesen und müssen mit anderen Tieren in Kontakt treten, um sie glücklich zu machen.

Der ideale Begleiter für ein Kaninchen ist ein anderes Kaninchen. Zwei Kaninchen werden eine starke Bindung aufbauen und sich den ganzen Tag Gesellschaft leisten. Wenn Sie kein anderes Kaninchen beherbergen können, seien Sie bereit, Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken. Du musst mit deinem Kaninchen auf den Boden gehen und damit spielen.

Wie viel Platz brauchen Kaninchen?

Viele Menschen haben eine unrealistische Vorstellung davon, wie viel Platz ein Kaninchen braucht. Dies liegt daran, dass die meisten kommerziell verkauften Kaninchenkäfige, Stifte und Läufe ursprünglich für Nutzkaninchen entwickelt wurden.

Hauskaninchen hingegen haben das Potenzial, 10 bis 14 Jahre zu leben. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kaninchen lange lebt, müssen Sie ihm viel Platz geben. Kaninchen, die unter minderwertigen Bedingungen gehalten werden, sterben wahrscheinlich weit vor ihrer natürlichen Lebensdauer. Wenn Sie ein Haustier Kaninchen halten, haben Sie mehrere Möglichkeiten für seine Unterkunft:

  • Geben Sie Ihrem Kaninchen freien Lauf des Hauses. Da Kaninchen Litterbox trainiert werden können, wählen viele Besitzer diese Option. Sie müssen das Haus kaninchenfest machen, wenn Ihr Kaninchen unbeaufsichtigten Zugang hat.
  • Halten Sie Ihr Kaninchen in einem großen, kaninchengeschützten Stall, während Sie schlafen. Lassen Sie es dann tagsüber raus, während Sie beaufsichtigen können.
  • Halten Sie Ihr Kaninchen die meiste Zeit in einem Käfig oder Stall und lassen Sie es für beaufsichtigte Übungen heraus. Dies ist die schlechteste Option, da die meisten Kaninchen es hassen, in kleinen, geschlossenen Räumen eingesperrt zu sein.

Kaninchen sollten nicht im Freien leben. Freilandkaninchen leben nicht so lange wie Hauskaninchen. Ihr Leben wird oft durch Raubtiere, widriges Wetter, extreme Temperaturen oder Krankheiten verkürzt.

Wie groß sollte ein Kaninchenkäfig sein?

Kaninchen müssen nicht in Käfigen oder Hütten leben. Es ist ungesund für sie, eingesperrt zu sein. Idealerweise sollten Sie einen großen, kaninchengeschützten Stall in Innenräumen einrichten, in dem Ihr Kaninchen leben kann. Wenn Sie jedoch keinen Platz haben, gibt es Möglichkeiten, Hütten und Käfige lebenswert zu machen.

Ein Kaninchenkäfig oder -stall sollte mindestens 12 Quadratmeter groß sein. Zum Beispiel sollte es 6 Fuß lang, 2 Fuß breit und 2 Fuß hoch sein. Wenn Ihr Kaninchen eine größere Rasse ist, benötigt es möglicherweise mehr Platz.

Ihr Kaninchen sollte in der Lage sein, 4 Mal von einer Seite des Stalls / Käfigs zur anderen zu hüpfen. Die Breite des Stalls sollte ausreichen, damit Ihr Kaninchen vollständig ausgestreckt liegt. Es sollte auch in der Lage sein, auf den Hinterbeinen zu stehen, ohne das Dach zu berühren.

Der Käfig oder Stall sollte auch einen überdachten Teil haben, in dem sich Ihr Kaninchen im Schlaf sicher fühlen kann. Wenn nicht, stellen Sie zumindest eine Holz- oder Pappschachtel zur Verfügung.

Wie groß sollte ein Kaninchenstall sein?

Die Mindestgröße eines Kaninchen-Übungsstifts sollte 32 Quadratfuß betragen. Zum Beispiel könnten Sie einen 6ft x 6ft oder 8ft x 4ft Drahtlauf verwenden. Sie könnten sogar einen Laufstall oder Raumteiler für Babys verwenden.

Ihr Kaninchenstall sollte idealerweise über einen Tunnel oder eine Leiter mit dem Stall verbunden sein. Auf diese Weise kann Ihr Kaninchen zu jeder Tages- und Nachtzeit aussteigen und Sport treiben. Es muss nicht warten, bis Sie es rauslassen.

Ihr Kaninchen kann auch in seinem Stall leben oder dauerhaft laufen. Wenn dies der Fall ist, muss der Lauf größer sein. Es muss Platz für einen überdachten Schlafbereich, eine Katzentoilette, Futter- und Wassernäpfe bieten. Wenn sich der Lauf im Freien befindet, muss er ein Dach haben, um Ihr Kaninchen vor Raubtieren aus der Luft zu schützen.

Wenn der Stift Ihres Kaninchens nicht groß genug ist, müssen Sie ihn zur Übung herauslassen. Es kann um das Haus oder den Hinterhof herumlaufen. Was auch immer Sie wählen, Sie müssen Ihr Haustier Kaninchen sorgfältig zu allen Zeiten überwachen.

Kann ich mein Kaninchen im Haus herumlaufen lassen?

Viele Besitzer lassen ihren Kaninchen freie Hand im Haus. Hauskaninchen sind in der Regel viel glücklicher als Kaninchen, die eingesperrt gehalten werden.

Kaninchen sind Hygienetiere und können wurftrainiert werden. Sie ziehen es vor, ihre Toilettenaktivitäten an einem Ort durchzuführen. Dies liegt daran, dass in der Wildnis überall Kacke verlassen würde Raubtiere warnen, dass Kaninchen in der Nähe sind.

Kaninchen-Proofing ein Haus ist ein bisschen wie Baby-Proofing. Stellen Sie sicher, dass alles, was sich in Reichweite Ihres Kaninchens befindet, sicher untersucht und gekaut werden kann. Wenn Gegenstände schädlich sein könnten, müssen sie hoch oben oder in Schränken aufbewahrt werden.

Viele Besitzer halten ihre Kaninchen in einem Raum. Es ist einfacher, ein freies Zimmer als ein ganzes Haus kaninchenfest zu machen. Es ist in Ordnung, wenn Ihr Kaninchen nur einen Raum hat, solange Sie regelmäßig damit interagieren.

 wie spielen Kaninchen gerne?

Wie man einen Raum kaninchenfest macht

Kaninchenfest ist aus Sicherheitsgründen und um zu verhindern, dass Ihr Besitz zerstört wird, von entscheidender Bedeutung. So machen Sie einen Zimmersafe für Kaninchen:

  • Bewahren Sie alle Kabel und Schnüre außerhalb der Reichweite Ihres Kaninchens auf. Kaninchen kauen instinktiv Kabel, da sie sie an Wurzeln erinnern. Kunststoffrohre eignen sich gut, um Kabel enthalten zu halten.
  • Entfernen Sie alle Zimmerpflanzen und Vasenblumen oder halten Sie sie außer Reichweite. Viele gewöhnliche Pflanzen sind giftig für Kaninchen, einschließlich Narzissen, Hyazinthen und Iris.
  • Stellen Sie Drahtgitter, Zäune oder Babytore vor die Möbel, die Sie schützen möchten. Kaninchen kauen gerne Holzmöbel / Fußleisten.
  • Blockiere alle Bereiche, auf die das Kaninchen nicht zugreifen soll. Zum Beispiel beißen Kaninchen gerne Löcher in Kleidung, sodass Sie möglicherweise den Zugang zu Schränken blockieren möchten. Kaninchen können sich auch verletzen, wenn sie die Treppe hinunterfallen.
  • Decken Sie teure Teppiche mit einem kurzflorigen, preiswerten Teppich ab. Viele Kaninchen lieben es, auf Teppichen zu graben und zu kauen.
  • Lassen Sie niemals etwas in Reichweite Ihres Kaninchens, das es nicht kauen soll. Kleidung, Wäsche, Decken, Laptops, Taschen und Kinderspielzeug sind für einen gelangweilten Hasen ein faires Spiel.

Versorgen Sie Ihr Kaninchen mit viel Heu, Kauspielzeug und Dingen, mit denen es interagieren kann. Geben Sie Ihrem Kaninchen viel zu tun ist der Schlüssel, um sie glücklich zu halten. Gelangweilte, unglückliche Kaninchen kauen und zerstören alles, was sie erreichen können.

Eine Sprühflasche mit Wasser ist eine praktische Abschreckung für das Kaninchentraining. Wenn Ihr Kaninchen etwas kaut, was es nicht sollte, geben Sie ihm einen schnellen Spritzer Wasser zusammen mit einem festen „Nein.“ Gib ihnen viel Lob, wenn sie an etwas Akzeptablem kauen, wie zum Beispiel einem Spielzeug.

Wie spielen Kaninchen gerne?

Kaninchen sind intelligente Kreaturen, daher müssen sie mental stimuliert werden. Während sie gerne herumlaufen, ist es nicht alles, was sie gerne tun. Sie spielen auch gerne, Futtersuche, und untersuchen ihre Umgebung. Hier sind einige Ideen für Kaninchen-Trainingsgeräte:

  • Übung Rad. Sie sind im Wesentlichen extra große Versionen von Hamsterrädern. Manche Kaninchen lieben sie, andere nicht.
  • Ball behandeln. Dies sind hohle Kunststoff- oder Holzkugeln, die Sie im Inneren verstecken können. Der Hase muss sie herumschieben, damit die Leckereien herausfallen. Ein paar Rosinen wirken gut als Anreiz.
  • Tunnel. Es gibt nur etwas an Tunneln, von dem Kaninchen nicht genug zu bekommen scheinen. Sie lieben es, mit Höchstgeschwindigkeit durch sie zu rasen.
  • Rampen und Plattformen. Kaninchen lieben es, auf Dinge zu springen und wieder runter. Schaffe etwas Höhe für den Raum deines Kaninchens, indem du Kisten stapelst und Bretter an sie lehnst
  • Kartons. Kaninchen lieben es, sich in Kisten zu verstecken, darauf zu klettern und sie zu kauen. Dies hilft auch, die Zähne Ihres Kaninchens zu feilen.
  • Eimer Heu oder zerkleinerte Zeitung. Kaninchen lieben Graben und graben. Sie können Leckereien im ganzen Heu verstecken, um es aufregender zu machen. Lass dein Kaninchen keine Zeitung essen.
  • Weidenkugeln. Einige Kaninchen lieben es, Weidenkugeln im ganzen Haus zu schubsen und zu jagen. Sie lieben es auch, an ihnen zu kauen.

Sie müssen nicht viel Geld für Kaninchenspielzeug ausgeben. Was auch immer Sie Ihrem Kaninchen zum Spielen geben, es wird einen Weg finden, es lustig zu machen und sich zu bewegen. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Haustier Kaninchen eng zu allen Zeiten überwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.