Unterschied zwischen rücksichtslosem Fahren und Geschwindigkeitsüberschreitung

In Virginia Beach unterscheidet sich rücksichtsloses Fahren von einem Strafzettel dadurch, dass es viel schwerwiegender ist und bedeutet, dass Sie etwas haben, das Leben, Körper oder Eigentum anderer gefährdet. Wenn Sie mit einfacher Geschwindigkeitsüberschreitung belastet werden, war das schnellste, was Sie hätten fahren können, 19 Meilen / Stunde über dem Tempolimit, während rücksichtsloses Fahren 20 Meilen / Stunde oder über dem Tempolimit liegt. Rücksichtsloses Fahren wird auch als Strafanzeige anstelle eines Verkehrsverstoßes erhoben, so dass es eine Gefängnisstrafe ist, die eine Verurteilung hat, die für immer andauern wird, und infolgedessen viel härtere Strafen als nur ein Verkehrsverstoß oder ein Strafzettel.

Rücksichtsloses Fahren gilt als Vergehen der Klasse 1, das schwerwiegendste Vergehen, das es zu einer Strafanzeige macht. Aus diesem Grund ist es wichtig zu verstehen, was dies kurz- und langfristig bedeutet, und alles zu tun, um eine Verurteilung zu vermeiden. Für Unterstützung bei der Gewinnung von Informationen über Ihre Ladung oder den Aufbau einer Verteidigung, Rufen Sie an und planen Sie eine Beratung mit einem Virginia Beach Reckless Driving Anwalt heute.

Was bedeutet rücksichtsloses Fahren in Virginia im Vergleich zu Geschwindigkeitsüberschreitungen?

In Virginia rücksichtsloses Fahren umfasst eine ganze Reihe von verschiedenen beweglichen Verletzungen. Im Allgemeinen bedeutet dies jedes Verhalten, bei dem Sie ein Kraftfahrzeug rücksichtslos betreiben, das Leben gefährdet, Körper oder Eigentum. Die häufigste Art von rücksichtslosem Fahren ist die Geschwindigkeit, wenn Sie entweder 20 Meilen / Stunde über dem angegebenen Tempolimit oder 80 Meilen / Stunde fahren. Dies steht im Gegensatz zu Geschwindigkeitsüberschreitungen, was einfach bedeutet, dass Sie die festgelegte Höchstgeschwindigkeit überschritten haben oder schneller waren, als es die Straßenverhältnisse zulassen.

Wie kann rücksichtsloses Fahren berechnet werden?

Die häufigste Art, wie rücksichtsloses Fahren berechnet wird, ist die überhöhte Geschwindigkeit, die 20 Meilen / Stunde über dem angegebenen Tempolimit oder 80 Meilen / Stunde im Allgemeinen liegt.

Sie können wegen rücksichtslosen Fahrens angeklagt werden:

  • Vorbei an einem angehaltenen Schulbus, der Passagiere be- oder entlädt,
  • Vorbei an einem Einsatzfahrzeug mit eingeschaltetem Licht,
  • Zu schnelles Fahren für aktuelle Wetterbedingungen,
  • Fahren mit fehlerhaften Bremsen
  • Drag Racing.

Es gibt auch eine Kategorie des rücksichtslosen Fahrens, die als allgemeines rücksichtsloses Fahren bezeichnet wird, durch die Sie fast jede Art von Verhalten einordnen können, wenn der Beamte nur zeigen kann, dass Sie in einer Weise gefahren sind, die Leben, Körper oder Eigentum gefährdet. Es ist ziemlich üblich, dass, wenn Menschen in Unfällen sind und Offiziere an die Szene gerufen werden, dass sie jemandem ein rücksichtsloses Fahren durch Unfallticket ausstellen.

Was sind die Strafen für rücksichtsloses Fahren im Gegensatz zu Geschwindigkeitsüberschreitungen?

Rücksichtsloses Fahren ist strafbar. Es handelt sich um ein Vergehen der Klasse 1, was bedeutet, dass die Höchststrafe 12 Monate Gefängnis und eine Geldstrafe von 2500 US-Dollar beträgt. Die Verurteilung wirkt sich auch auf Ihre Fahraufzeichnungen aus und es werden 6 Gesamtpunkte hinzugefügt, die 11 Jahre lang in den DMV-Aufzeichnungen verbleiben.

Für die häufigste Art von rücksichtslosem Fahren, die überhöhte Geschwindigkeit ist, je schneller Sie gehen, desto schlimmer sind die Strafen. Wenn Sie wirklich, wirklich schnell gehen, ist es nicht ungewöhnlich, dass jemand ins Gefängnis geworfen und seine Lizenz ausgesetzt wird.

Welche Rolle spielt ein Anwalt im Fall des rücksichtslosen Fahrens?

Die Rolle eines Anwalts in einem rücksichtslosen Fahrfall besteht darin, die Elemente der Anklage in Zweifel zu ziehen, um den Fall möglicherweise abzuweisen oder die Anklage zu senken. Ein Anwalt tut dies, indem er Beweise für Ihre Verteidigung vorlegt und ein starkes Kreuzverhör des Polizeibeamten vorlegt, der die Vorladung ausgestellt hat.

Es ist wirklich wichtig, einen guten Anwalt zu haben, der weiß, wie man das gut macht und der während der Aussage eines Offiziers jederzeit Einwände erheben kann, wenn es eine rechtliche Grundlage dafür gibt. Ein guter Anwalt kann bestimmte Beweise aufbewahren, noch bevor der Fall weitergeht, und manchmal kann er den Fall trotz der Geschwindigkeit aus technischen Gründen abweisen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.